fbpx

Allgemein

  /  Allgemein

  Dieser Artikel ist der zweite Teil des Teachly Referendariats-Blog. Den ersten Teil findest du hier.   In letzter Zeit stelle ich mir immer wieder die Frage, wie sich mein Leben in Zukunft verändern wird. Denn es sind nur noch wenige Wochen bis das Referendariat an meiner Wunschschule endlich beginnt. Ich freue mich wirklich sehr auf diese Zeit, doch ich habe auch Angst, weil ich nicht weiß, was mich in dieser Zeit alles erwarten wird. Ein großer

Eines der wichtigsten Dinge, die man im Studium lernt, ist die Selbstständigkeit. Doch schon am Ende des Studienabschlusses wird man vor ungeahnte Herausforderungen gestellt, die es zu bewältigen gilt, bevor das Referendariat beginnt. Bewerbungsfristen müssen eingehalten werden, Dokumente angefordert werden und dann wäre hier noch das leidige Thema der Krankenversicherung. Denn nun hast du als Beamter auf Widerruf die Möglichkeit dich privat versichern zu lassen, sofern du nicht schon privat versichert bist. An diesem Punkt

Auch jetzt bei meinem dritten Kind merke ich, welchem Druck sich Eltern aussetzen. Sie fragen sich, was ihr Kind bei der Einschulung schon alles können muss. Ich bin da etwas hin- und hergerissen. Meine beiden älteren Kinder konnten bei der Einschulung weder lesen noch schreiben. Ich finde das auch überhaupt nicht notwendig, denn das lernen sie in der Schule. Von Beruf bin ich Lehrerin und weiß daher, mit welchen unterschiedlichen

Lehrer lieben Geschenke! Nicht mehr als andere Menschen auch, aber das ändert ja nichts daran. Doch was genau schenkt man einem Lehrer um ihn den Tag zu versüßen? Was schenk man jemanden der schon (fast) alles hat. Dieser Frage sind wir bei Teachly nachgegangen und präsentieren euch die schönsten Lehrergeschenke für die perfekte Überraschung. Die Klassiker unter den Lehrergeschenken Wer jetzt einen Lehrerkalender oder eine schöne Schultasche als klassischstes aller Lehrergeschenke erwartet

Die Anforderungen an den eigenen Unterricht sind hoch. Abwechslungsreich muss er sein und pädagogisch wertvoll. Ganz nebenbei soll er auch spannend sein - so zumindest der eigene Anspruch. Will man all dem gerecht werden, stellt sich meist recht schnell heraus, dass es entweder gar nicht möglich ist derartigen Unterricht dauerhaft anzubieten oder aber die dafür notwendige Vorbereitungszeit steigt ins Unermessliche. Doch das muss nicht sein! Erprobte Projekte, unterstützt durch standardisiertes