fbpx

Blog – Der Ort für digitale Lehrerinnen und Lehrer

  /  Blog – Der Ort für digitale Lehrerinnen und Lehrer (Page 2)

Die Anforderungen an den eigenen Unterricht sind hoch. Abwechslungsreich muss er sein und pädagogisch wertvoll. Ganz nebenbei soll er auch spannend sein - so zumindest der eigene Anspruch. Will man all dem gerecht werden, stellt sich meist recht schnell heraus, dass es entweder gar nicht möglich ist derartigen Unterricht dauerhaft anzubieten oder aber die dafür notwendige Vorbereitungszeit steigt ins Unermessliche. Doch das muss nicht sein! Erprobte Projekte, unterstützt durch standardisiertes

Anfang Mai haben wir euch dazu aufgerufen bei unserem neusten Projekt, den Klassen Brieffreundschaften mitzumachen. Wir waren überrascht von der enormen positiven Rückmeldung zur Idee und dem allgemeinen Interesse daran teilzunehmen. Mit diesem Blogpost wollen wir versuchen die Spielregeln des Projekts zu definieren und euch den Start so leicht wie möglich machen. Auswahlkriterien und Klassen-Matching Die vielen Rückmeldungen auf unsere Instagram-Story haben wir zunächst gesichtet, sortiert und sind dann mit euch in

"Noch 5 Minuten, dann besprechen wir die Ergebnisse!" Wie oft sag ich das am Tag? 10 Mal bestimmt. Noch viel schlimmer: Wie oft werden aus den angekündigten 5 dann doch 10 Minuten? Jetzt ist Schluss mit lustig, jetzt wird getimt - das Thema Zeitmanagement mit Nachdruck angegangen - und womit ich das mache, möchte ich euch hier kurz vorstellen. Außerdem habe ich für die kreativen Sparfüchse unter euch eine

Wenn eine Berufsgruppe Kaffee braucht, dann sicher unsere Lehrer. Nichts hilt besser gegen andauernden Stress als eine warme Tasse Kaffee in gemütlicher Atmosphäre. Doch Kaffee ist nicht gleich Kaffee - Welten liegen zwischen echtem Spitzengenuss und lauwarmer Kaffeebrühe. Wir gehen echtem Kaffeegenuss auf die Spur! Zugegeben, einen Cappuccino wie den auf unserem Titelbild ist nicht leicht gemacht. Unser allmorgendlicher Kaffee Zuhause kommt da in den meisten Fällen nicht annähernd ran. Nicht

Die Debatte um die Notwendigkeit über das Programmieren an Schulen hält an. Es scheint als seien sich alle einig, dass etwas passieren muss. Doch was wirklich wichtig ist und das warum, geht im Meinungskonsens der Parteien häufig unter. Ein Kind, welches heute eingeschult wird, steht eine völlig andere Zukunft bevor. Es wird wahrscheinlich weder einen Führerschein machen, noch wird es Busfahrer oder Kassierer werden können, da diese Berufe aussterben. LKW-Fahrer wird

Geschultes Fachpersonal, moderne IT-Austattung als auch entsprechende pädagogische Konzepte - vieles ist notwendig um unsere Schulen nachhaltig zu digitalisieren und den Schülern die Digitalkompetenzen zu vermitteln, die in der heutigen Zeit absolut unentbehrlich sind. Man könnte meinen, unsere Schüler hätten mit den Neuerungen der Digitalisierung keinerlei Probleme: Fleißig wird via Whatsapp getextet, Selfies gemacht und gefilmt, Videos auf Youtube geschaut und bei Facebook gepostet - Abgehängt scheinen dabei lediglich wir Lehrer.

Nur das Genie beherrscht das Chaos! Es gibt wenige Menschen, die das von sich behaupten können. Wir Lehrer hingegen müssen es jeden Tag neu unter beweisen. Papier, Bücher, Hefte - Unsere Arbeitszimmer versinkt oft im Chaos. Resigniert fällt Dir ein: Ordnung ist das halbe Leben. Nur wie zum Teufel bekommen wir diese Hälfte in den Griff? Wenn sich etwas ändern muss Zugegeben ist das Lehrerbüro ein besonderer Ort. Jeden Tag schleppst Du